Südliche Vorhalle

Fotografie: Jan Ritzinger

Fotografie: Jan Ritzinger

Das Langhaus der Kirche war die eigentliche Pfarrkirche. Drei Eingänge führten hinein, von denen der nördliche jetzt vermauert ist. Das Südportal ist als Hauptportal gestaltet und mit einer Vorhalle versehen.
Ihre Aufgabe bestand darin, den Eingangsbereich zu verschönern und den Bettlern und Asylsuchenden ein Dach über dem Kopf zu bieten. Die seitlichen Bänke waren demnach vor allem für diese beiden Personengruppen bestimmt. Wer in der Stadt verfolgt wurde und die Vorhalle erreichte, war zunächst vor dem Zugriff des städtischen Richters sicher. Oft galten Kirchenherren als milder.
Der Verschönerung des Eingangsbereiches dient das prächtige Netzgewölbe.