Beerdigung

beerdigung

Trauergespräch

Vor der Beerdigung kommt der Pfarrer zum Trauergespräch ins Haus. Wenn sie möchten, können die Angehörigen dafür schon wichtige Daten aus dem Leben des Verstorbenen kurz notieren und Wünsche und Ideen für den Trauergottesdienst (Sprüche, Lesungen, Lieder …) zusammen tragen.

Musik

Die evangelische Kirchengemeinde hat unter dem Motto „Nicht länger sang- und klanglos“ 2000 und 2001 eine Sammelaktion gestartet und durch großzügige Spenden von Gemeindegliedern auf beiden Friedhöfen eine Friedhofsorgel angeschafft. Bei der Beerdigung werden jeweils zwei oder drei Choräle gesungen. Das Spielen und Singen hat sich als hilfreich erwiesen und hat in manchem Schmerz Trost gespendet.

Fürbitte

Im Gottesdienst am Sonntag nach der kirchlichen Bestattung wird des verstorbenen Gemeindemitglieds und seiner Angehörigen in einer Fürbitte gedacht. An diesem Gottesdienst nehmen die Angehörigen des Verstorbenen teil.

Kirchenmitgliedschaft

Wer aus der Kirche austritt, erklärt damit auch, dass er auf eine kirchliche Trauerfeier verzichtet. Eine Beerdigung ist in der Regel dann nicht möglich. Wenn Sie als Angehörige Trost suchen, können Sie sich in einem solchen Fall selbstverständlich an Ihren Pfarrer wenden.

Bestattung ungetaufter Kinder

Stirbt ein Kind ungetauft oder ist es tot geboren, so kann es kirchlich bestattet werden, wenn die Eltern darum bitten.

Bestattung von Menschen, die sich das Leben genommen haben

Auch ein Gemeindemitglied das sich Leben genommen hat, wird auf Wunsch der Angehörigen kirchlich bestattet.

Ewigkeitssonntag

Die evangelische Kirchengemeinde Armsheim gedenkt in einem festlichen Gottesdienst am letzten Sonntag des Kirchenjahres, dem so genannten Ewigkeitssonntag, der verstorbenen Gemeindeglieder. Dabei werden die Namen der im letzten Jahre kirchlich bestatteten Gemeindeglieder verlesen. Am Nachmittag werden auf dem Friedhof in Armsheim und Schimsheim Andachten gehalten. Diese werden von Evangelischen Posaunenchor Armsheim musikalisch begleitet.

Hilfe und Trost möchte Ihnen das Trauernetz der Ev. Kirche im Rheinland spenden, Sie finden es unter der Adresse: www.trauernetz.de